HOFMANNSTHAL-
Jahrbuch zur europäischen Moderne
18/2010
Im Auftrag der Hugo von Hofmannsthal-Gesellschaft

herausgegeben von
Gerhard Neumann · Ursula Renner
Günter Schnitzler · Gotthart Wunberg
Rombach Verlag Freiburg

 

 

Register als
PDF-Dokument
downloaden
 
Inhalt: Seite
Hofmannsthals Egeria
Elsa Prinzessin Cantacuzène, später verheiratete Bruckmann,
im Briefwechsel mit dem Dichter
vom 24. November 1893 bis zum 10. Januar 1894 in Wien
Mitgeteilt von Klaus E. Bohnenkamp 
9
Der Briefwechsel zwischen Karl Gustav Voll moel ler
und Hugo von Hofmannsthal
Mitgeteilt und kommentiert von Hans Peter Buohler 
105
»Lieutenant Gustl zittert vor den Folgen«
Ein Nachtrag von Ursula Renner
 
139
Thomas Nehrlich
Die Insubordinationen des Wachtmeisters Lerch
Zum Konflikt zwischen Ökonomie und Militär
in Hofmannsthals »Reitergeschichte« 
143
Heinz Rölleke
Bruno Wille − ein Zeugnis
zeitgenössischer »Jedermann«-Rezeption 
171
Thorsten Unger
Die Bestechung des ›Unbestechlichen‹
Zu Art und Funktion der Komik in
Hugo von Hofmannsthals Komödie 
187
Gerhard Neumann
Die Welt im Fenster
Erkennungsszenen in der Literatur 
215
Stefan Tetzlaff
Paul Scheerbarts astrale Hermeneutik
Vorschlag zu einer Bestimmung
des Begriffs ›Neoromantik‹ 
259
Günter Saße
Eine Leiche begeht Selbstmord
Joseph Roth: »Der Radetzkymarsch« 
287
Ulrike Stamm
Das Tier als Denk-Figur bei Elias Canetti 
331
Gerhard Kaiser
Welt ist Text und Text wird Welt
Christoph Ransmayrs Roman »Die letzte Welt« 
327
Rolf G. Renner
Von der Kreativität des Einzelnen
und ihrer Subversion 
357
Hugo von Hofmannsthal-Gesellschaft e.V.
Mitteilungen
379
Siglen- und Abkürzungsverzeichnis 383
Anschriften der Mitarbeiter 393
Register 395
Band 1/1993 Band 2/1994 Band 3/1995 Band 4/1996
Band 5/1997 Band 6/1998 Band 7/1999 Band 8/2000
Band 9/2001 Band 10/2002 Band 11/2003 Band 12/2004
Band 13/2005 Band 14/2006 Band 15/2007 Band 16/2008
Band 17/2009 Band 18/2010 Band 19/2011